Hamburgische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e.V.

Motiv: HAG, Foto HAG
Navigation Überspringen
 

HAG Newsletter Stadtpunkte aktuell

Logo Hag
Ausgabe 10, Juni 2015

HAG aktuell

Stellenausschreibung
Die HAG sucht zum 15. August 2015 eine_n Koordinator_in für die Landesinitiative "Leben mit Demenz" und das Landespräventionsprogramm "Pakt für Prävention". Wir freuen uns auf Bewerbungen bis zum 2. Juli 2015.

weiterlesen

Landungsbrücke – Übergänge meistern!
Die Fortbildungsreihe für Fachkräfte aus den berufsvorbereitenden Maßnahmen im Rahmen des Modellprojektes ‚Landungsbrücke‘ geht ab Herbst 2015 in die zweite Runde. In den sechs Workshops erfahren die Teilnehmer_innen alles über die Förderung individueller und sozialer Ressourcen junger Menschen in der Übergangsphase. Am 8. Oktober startet die Fortbildungsreihe mit dem Workshop zum Thema „Resilienz -  Wie kann ich Kompetenzen zur Bewältigung schwieriger Lebenssituationen fördern?“.

weiterlesen

Miteinander forschen in Rothenburgsort!
Im Rahmen des Forschungsverbundes PartKommPlus „Gesunde Kommunen durch integrierte, partizipative Strategien der Gesundheitsförderung“ wird der Aufbau der Gesundheitsförderungskette in Hamburg-Rothenburgsort wissenschaftlich begleitet. An dem Vorhaben der Hochschule Esslingen ist die HAG beteiligt. Es wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanziert.

weiterlesen

Infos aus der Vernetzungsstelle Schulverpflegung Hamburg
Der diesjährige Tag der Schulverpflegung findet in Hamburg am 14. Oktober statt. Interessierte Schulen können sich an einem Speiseplancheck beteiligen. Zu gewinnen gibt es zwei mal einen Aktionstag „Regionale Produkte in der Schulverpflegung“.

weiterlesen

Gesundheit aktuell – Hamburg

Kongress Pakt für Prävention 2015
Der diesjährige Kongress des Paktes für Prävention findet am 10. September im Bürgerhaus Wilhelmsburg statt. Thema: Kultursensible Gesundheitsförderung in Lebenswelten. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

weiterlesen

Hamburger City Health Study
Im Mai startete in der Hansestadt die weltweit größte lokale Gesundheitsstudie. 45.000 Hamburgerinnen und Hamburger zwischen 45 und 74 Jahren sollen über einen Zeitraum von sechs Jahren regelmäßig untersucht werden. Ziel ist es, die Risikofaktoren hinter den Erkrankungen zu verstehen, um die großen Volkskrankheiten individualisiert und fokussiert diagnostizieren und behandeln zu können.

weiterlesen

„Trau dich!“ – Hamburg kooperiert mit bundesweiter Initiative zur Prävention von Kindesmissbrauch
Am 9. Juni startete die Initiative mit dem interaktiven Theaterstück „Trau dich“ im Schauspielhaus Hamburg. In 2015 und 2016 sind insgesamt acht bis zwölf Aufführungen in Hamburger Bezirken geplant, mindestens 3.500 Schüler_innen aus 3. und 4. Klassen sollen erreicht werden. Flankierend kommen Fachkräftefortbildungen und Informationsabende für Eltern hinzu. „Trau dich“ ist ein Projekt des Bundesministeriums für Familien, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA).

weiterlesen

Fachstelle für bürgerschaftliches Engagement in Wohn- und Versorgungsformen
Die Selbstbestimmung, die gesellschaftliche Teilhabe und die Rechte von pflege- und assistenzbedürftigen Menschen in Hamburger Pflegeeinrichtungen und Wohngemeinschaften zu stärken, sind das zentrale Anliegen der neuen Fachstelle mit Sitz in Eimsbüttel. Dafür werden ehrenamtliche Wohngemeinschaftsbegleiter_innen, Ombudspersonen oder Wohn-Pat_innen ausgebildet.

weiterlesen

Corvey Gymnasium erhält Förderpreis des „Starke Kids Netzwerkes“
Im Mai wurden die Gewinner des von der AOK Rheinland/Hamburg ausgelobten Förderpreis des „Starke Kids Netzwerkes“ ermittelt. Der Preis wird jährlich vergeben und wendet sich an Schulen, Kitas, Sportvereine sowie Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe. Im Fokus stehen die Themen Ernährung, Bewegung und seelische Wohlbefinden.

weiterlesen

Resolution für eine Sexualpädagogik der Vielfalt!
Im April 2015 verabschiedeten die Mitglieder des Praxistreffens Jungenarbeit Hamburg eine Resolution für eine vielfältige Pädagogik und damit selbstverständlich auch „Für eine Sexualpädagogik der Vielfalt!".

weiterlesen

Gesundheit aktuell – bundesweit

Präventionsgesetz im Gesundheitsausschuss
Bei der Anhörung des Gesundheitsausschusses am 22. April 2015 haben die Sachverständigen das von der Bundesregierung vorgelegte Präventionsgesetz grundsätzlich begrüßt. Eine Forderung ist, Gesundheitsförderung und Prävention als Querschnittsaufgabe zu verstehen und in allen Gesellschaftsbereichen zu verankern. Kritikpunkte sind die unzureichende Einbindung der privaten Krankenversicherung (PKV) sowie die herausgehobene Rolle der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA). Am 18. und 19. Juni finden die 2. und 3. Lesung des Präventionsgesetzes im Bundestag statt.

weiterlesen

Bertelsmann-Studie: Aufwachsen in Armut gefährdet Entwicklung von Kindern
In Deutschland wachsen mehr als 17 Prozent der unter Dreijährigen in Familien auf, die von staatlicher Grundsicherung leben. Wie wirkt sich das auf die Entwicklung dieser Kinder aus? Eine Analyse von Schuleingangsuntersuchungen im Ruhrgebiet zeigt: Armutsgefährdete Kinder sind schon bei Schuleintritt benachteiligt.

weiterlesen

OECD-Sozialbericht erschienen
Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) hat in ihrem jüngst veröffentlichten Bericht festgestellt, dass Deutschland bezogen auf die Einkommensungleichheit im Mittelfeld der 34 OECD-Länder liegt. Die Untersuchung zeigt aber auch, dass es in Deutschland eine Vermögenskonzentration gibt. So besitzen demnach die reichsten zehn Prozent der Deutschen 60 Prozent der Nettohaushaltsvermögen, im OECD-Schnitt sind es nur 50 Prozent.

weiterlesen

Dialog „Arbeiten 4.0“ gestartet
Am 22. April 2015 startete das Bundesministerium für Arbeit und Soziales den Dialog „Arbeiten 4.0“. Rund 300 Expert_innen trafen sich in Berlin, um über die Zukunft der Arbeit zu diskutieren. Im Fokus stehen die Themen: Von der Industrie 4.0 zu Arbeiten 4.0, Arbeit und Wirtschaftskultur, Arbeit und Leben.

weiterlesen

Gute Beispiele gesucht: Bewegungs- und Mobilitätsförderung älterer Menschen
Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) schreibt den Wettbewerb „Gesund älter werden in der Kommune“ aus. Im Mittelpunkt der vom Deutschen Institut für Urbanistik, Difu, betreuten Ausschreibung stehen die Mobilitäts- und Bewegungsförderung älterer Menschen. Der Wettbewerb ist mit insgesamt 60.000 Euro dotiert. Einsendeschluss ist am 24. September 2015.

weiterlesen

Willkommen bei Freunden
Rund ein Drittel aller nach Deutschland einreisender Flüchtlinge sind laut UNICEF noch Kinder. Viele von ihnen kommen ohne elterliche Begleitung oder anderer Erwachsener hier an. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) hat deshalb mit Kooperationspartnern das Bundesprogramm „Willkommen bei Freunden“ gestartet mit dem Ziel, Kommunen künftig bei der Integration geflüchteter Kinder und Jugendlicher zu unterstützen.

weiterlesen

Hamburger Schule mit Deutschem Schulpreis ausgezeichnet
Das Ganztagsgymnasium Klosterschule in St. Georg ist mit dem „Deutschen Schulpreis 2015“ am 10. Juni von Bundeskanzlerin Angela Merkel in Berlin ausgezeichnet worden. Auch die Stadteilschule Bergedorf kam in die Endausscheidung der besten 15 Schulen. Insgesamt beteiligten sich 110 Schulen aus 15 Bundesländern.

weiterlesen

Veranstaltungen der HAG

Workshopreihe „Schulverpflegung - Praxis vor Ort“
Regionale Produkte in der Schulverpflegung
Am 25. Juni findet von 16.00 – 18.30 Uhr in der Stadtteilschule Bergedorf ein Workshop statt, bei dem das Projekt „REAL“ vorgestellt wird. Die Schule hat eine gläserne Produktionsküche und regionale Lebensmittel sind fester Bestandteil des täglichen Mittagessens. Eingeladen sind alle an Schulverpflegung Interessierte.

weiterlesen

Workshopreihe „Schulverpflegung - Praxis vor Ort“
Lebensmittelreste in der Schulverpflegung
Am 30. Juni findet von 16.00 – 18.30 Uhr findet in der Schule am Pachthof ein Workshop statt, bei dem es um die Verwertung von Lebensmittelresten in der Schulverpflegung geht. Fragestellungen: Welche Möglichkeiten haben Schule und Küche, ressourcenschonender mit Lebensmitteln umzugehen? Welche Ansatzpunkte zur Abfallvermeidung sind erfolgversprechend? Wann dürfen Lebensmittelreste wiederverwendet werden? Eingeladen sind alle an Schulverpflegung Interessierte.

weiterlesen

Termine Arbeitskreise

AK Gesundheitsförderung in der Arbeitsumwelt
Termine 2015

weiterlesen

AK Sexualität
Termine 2015

weiterlesen

Veranstaltungskalender

Hamburg

Aktionswoche „Alkohol? Weniger ist besser!“
13. - 21. Juni 2015

weiterlesen

4. psychenet-Symposium: Vier Jahre Umsetzung und Begleitforschung in der Gesundheitsregion Hamburg
29. - 30. Juni 2015

weiterlesen

Alkoholmissbrauch im Jugendalter
01. Juli 2015

weiterlesen

So weit! So gut? Ambulant betreute Wohn-Pflege-Gemeinschaften auf dem Prüfstand
02. Juli 2015

weiterlesen

Das Mutmachbuch – für Krankenhaus und Arztpraxis
08. Juli 2015

weiterlesen

Papilio-Tourtage
08. - 10. Juli 2015

weiterlesen

Kongress Pakt für Prävention 2015: Kultursensible Gesundheitsförderung in Lebenswelten
10. September 2015

weiterlesen

Bundesweit

Präventionskongress 2015 von BMG und BVPG: Prävention und Pflege
22. Juni 2015, Berlin

weiterlesen

Kindeswohl und Kindeswille. Ethik und Recht bei der medizinischen Versorgung im Kindesalter
25. - 26. Juni 2015, Hannover

weiterlesen

Fortbildung Kind & Sicherheit – Prävention von Verletzungen bei kleinen Kindern
26. - 27. Juni 2015, Hannover

weiterlesen

Altern im Fluss – Potenziale aktiver und kreativer Gestaltung
29. Juni 2015, Gifhorn

weiterlesen

11. Deutscher Seniorentag 2015: Gemeinsam in die Zukunft!
02. - 04. Juli 2015, Frankfurt

weiterlesen

Selbstevaluation – Schritt für Schritt
18. August 2015, Dortmund

weiterlesen

International

17. Österreichische Gesundheitsförderungskonferenz „Health in All Policies in der Praxis der Gesundheitsförderung“
22. Juni 2015

weiterlesen

Impressum Stadtpunkte Aktuell
Herausgeberin:
Hamburgische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e. V. (HAG)
Repsoldstr. 4
20097 Hamburg

Verantwortlich: Susanne Wehowsky
Redaktion: Dörte Frevel, Christine Orlt
Telefon: 040 2880364-0
Fax: 040 2880364-29
Mail: newsletter@hag-gesundheit.de
Internet: www.hag-gesundheit.de

Vereinsregister/Amtsgericht HH VR 5888
Vorsitzende: Prof. Dr. Corinna Petersen-Ewert
Geschäftsführerin: Susanne Wehowsky

Sie erhalten diese E-Mail, weil Sie sich bei www.hag-gesundheit.de/service/services/newsletter registrieren ließen. Wenn Sie den Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie ihn hier abbestellen:

Newsletter abbestellen

Services