Hamburgische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e.V.

Motiv: HAG, Foto HAG
Navigation Überspringen
 

Veranstaltungen

Kongress Pakt für Prävention 2018

Donnerstag, 27. September 2018 09:00

Psychosoziale Gesundheit gemeinsam in Hamburg fördern – Fokus Finanzierung

Beim letzten Kongress im September 2017 haben die Akteure im Pakt für Prävention Empfehlungen zur Stärkung der psychosozialen Gesundheit in Hamburg für die Gremien der Landesrahmenvereinbarung formuliert. Hierzu gehört die strukturelle und damit finanzielle Absicherung von Koordination und Vernetzung. In diesem Zusammenhang wurden unter anderem sektor- und trägerübergreifende Finanzierungsmodelle als Instrumente zur Vernetzung der Hilfesysteme empfohlen. Auf dem diesjährigen Kongress werden Finanzierungsfragen in Impulsvorträgen, bei einem Fachgespräch und in Werkstätten aufgegriffen.
Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen und Ihre Impulse zur gemeinsamen Weiterentwicklung der psychosozialen Gesundheit in der Stadt mit dem Fokus auf Finanzierungsfragen.

Veranstaltungsprogramm
Kongress Pakt für Prävention 2018
Donnerstag, 27. September 2018
09:00

Öffnung des Kongressbüros

 
09:30

Begrüßung und Einführung in den Kongress

Begrüßung und Einführung in den Kongress

Senatorin Cornelia Prüfer-Storcks
Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz (BGV)

Prof. Dr. Corinna Petersen-Ewert
Hamburgische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e.V. (HAG)

 
10:00

Beiträge

Mental Health in all Policies: Psychosoziale Gesundheit mit verschiedenen Instrumenten in der Stadtentwicklung fördern

Prof. Dr. Heike Köckler
Hochschule für Gesundheit (HSG) Bochum, Department of Community Health

Das kommunale Bremer Handlungsprogramm „Wohnen in Nachbarschaften“ (WiN)-Gelingensfaktoren und Herausforderungen

Renate Siegel
Freie Hansestadt Bremen, Die Senatorin für Soziales, Jugend, Frauen, Integration und Sport

Möglichkeiten und Grenzen einer rechtskreisübergreifenden Finanzierung kommunaler Präventionsangebote

Prof. Dr. Dr. Christian Bernzen
Bernzen Sonntag, Hamburg

Gemeinsame Reflexion

 
12:30

Mittagspause

 
13:30

Expertinnen und Experten im Gespräch

Neue sektor- und trägerübergreifende Finanzierungswege im Sozialraum (Stadtteil, Quartier) zur Stärkung der Gesundheitsförderung

Dr. Dirk Bange
Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration (BASFI)

Kathrin Herbst
Verband der Ersatzkassen e.V. (vdek), Landesvertretung Hamburg

Ulrich Mumm
Bürgerstiftung Hamburg

Yvonne Nische
Bezirksamt Hamburg-Nord

Ulrike Petersen
Staattbau Hamburg GmbH

Wiebke Rehr
Agentur für Arbeit Hamburg

Klaus-Peter Stender
Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz (BGV)

Jutta Vorkoeper
Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen (BSW)

 
14:45

Werkstatt 1

Erfahrungen mit dem Präventionsbudget aus dem Modellvorhaben „Kein Kind zurücklassen“ in Nordrhein-Westfalen
Impuls: Brigitte Wesky, Beratungsdienste der Stadt Hamm

 
14:45

Werkstatt 2

Klein- und mittelständische Unternehmen im Stadtteil
Impulse: Celal Cengiz, Unternehmer ohne Grenzen e.V. im Gespräch mit Heike Klamroth, Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz (BGV), Amt für Arbeitsschutz und Prof. Dr. Wolf Polenz, Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW), Department Gesundheitswissenschaften

 
14:45

Werkstatt 3

Treffpunkte und Begegnungsorte im Stadtteil öffnen – Möglichkeiten und Grenzen
Impulse: Bärbel Appelhans, Haus am See Hohenhorst und Britha Krause, Bezirksamt Wandsbek, Integrierte Stadtteilentwicklung

 
14:45

Werkstatt 4

Für Hamburg weiterdenken
Impulse: Teilnehmerinnen und Teilnehmer dieser Werkstatt im Gespräch, moderiert von Anita Hüseman

 
14:45

Werkstatt 5

Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) – mögliche Synergieeffekte zwischen EUTBs und Akteuren der Gesundheitsförderung
Impuls: Vertreter*in der EUTB-Beratungsstellen in Hamburg

 
16:00

Zusammenfassung und Ausblick

 
17:00

Ende der Veranstaltung

 
Veranstaltungsort
WÄLDERHAUS
Am Inselpark 19
21109 Hamburg
Veranstalter
Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz - Abteilung Gesundheit
Billstraße 80
20539 Hamburg
Teilnahmegebühr

Keine

Anmeldung

Bis Freitag, 14. September 2018.

Jetzt online anmelden icon: right

 

Veranstaltungen

 
Aktualisiert am 12.07.18 14:39