Hamburgische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e.V.

Motiv: HAG, Foto HAG
Navigation Überspringen
 

Chancen-Netz-Senior/innen

Chancennetz Senioren

Das Projekt „Chancen-Netz Senioren“ ist ein Vorhaben der Leben mit Behinderung Sozialeinrichtungen gGmbH und wird über die Heinrich-Leszczynski-Stiftung von 09/2017- 08/2020 gefördert. Die wissenschaftliche Begleitung und Evaluation in den unterschiedlichen Phasen des Projektes erfolgt über die Hamburgische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e.V. (HAG).
„Chancen-Netz Senioren“ richtet sich an Seniorinnen und Senioren mit kognitiven Einschränkungen, an die Mitarbeiter*innen der Leben mit Behinderung Sozialeinrichtungen gGmbH sowie an die Stadtteilakteure in den vier Hamburger Modellregionen Altona, Barmbek/Winterhude, Bergedorf und Harburg.
In inklusiver und partizipativer Arbeitsweise möchte Leben mit Behinderung mit den zuvor genannten Zielgruppen daran arbeiten, neue Teilhabemöglichkeiten im Sozialraum erschließen, für das Thema „Menschen mit Behinderung in der dritten Lebensphase“ zu sensibilisieren und zu mehr Sicherheit im Umgang mit der dritten Lebensphase und den Menschen, die sich darauf vorbereiten bzw. bereits im Rentenalter sind, beitragen.
Das Projekt knüpft an die Ziele der HAG wie die Schaffung gesünderer Lebensverhältnisse, den Förderung von Gesundheits- und Teilhabechancen im Sozialraum und die die Stärkung der Partizipation an. Zur Erhebung der Daten werden qualitative und quantitative Forschungsmethoden (Mixed-Methods-Ansatz) angewandt. Das methodische Vorgehen wird laufend mit dem Projektteam der Leben mit Behinderung Sozialeinrichtungen gGmbH geplant und die Ergebnisse der Erhebungsphasen in Projektsitzungen reflektiert. Die Informationen und Ergebnisse des Projektes werden der Öffentlichkeit im Rahmen von Fachveranstaltungen und wissenschaftlichen Publikationen zugänglich gemacht.

 

Ihre Ansprechpartnerin

Mareen Jahnke
icon: telefon 040 2880 36414
icon: mail Mail senden
 
 

Soziale Lage

 
Aktualisiert am: 12.10.18