Hamburgische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e.V.

Motiv: HAG, Foto HAG
Navigation Überspringen
 

Qualität in der soziallagenbezogenen Gesundheitsförderung

Was zeichnet gute Projekte der Gesundheitsförderung aus? Wie kann man ihre Qualität weiterentwickeln? Im Rahmen der Koordinierungsstelle Gesundheitliche Chancengleichheit, ehemals Regionaler Knoten, verfolgt die HAG zwei Ansätze, um die soziallagenbezogene Gesundheitsförderung in der Region Hamburg zu stärken.

 

Aktivitäten

Die Koordinierungsstelle Gesundheitliche Chancengleichheit prüft als Experte Good-Practice-Beispiele und veröffentlicht sie in der Datenbank www.gesundheitliche-chancengleichheit.de sowie in der Publikationsreihe „Gesundheitsförderung konkret“ der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.
Die Koordinierungsstelle Gesundheitliche Chancengleichheit macht den Ansatz der Partizipativen Qualitätsentwicklung über Fortbildungen bekannt.

 

Ihre Ansprechpartnerin:

Josephine Göldner
icon: telefon 040 288036423
icon: mail Mail senden
 

Bundeskonferenz

Die Dokumentation der Bundeskonfererenz finden Sie hier.

 
 

Soziale Lage

 
Aktualisiert am: 04.12.17