Hamburgische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e.V.

Motiv: Stadteil, Foto Heike Günther
Navigation Überspringen
 

Gesundheitsförderung im Stadtteil

Stadtteil1

Der Stadtteil ist der Ort, an dem man wohnt, einkauft, sich trifft. Für die Gesundheitsförderung weist er als Setting einige Besonderheiten auf. Man kann hier einerseits die Gesundheit von Menschen fördern, die über andere Einrichtungen nicht erreichbar sind: beispielsweise sozial Benachteiligte oder ältere Menschen, deren Alltag sich weitgehend auf ihren Stadtteil beschränkt. Insofern hat der Stadtteil eine komplementäre Funktion in Bezug auf andere Settings. Anderseits hat er auch eine koordinierende Funktion, da im Wohnquartier die Anstrengungen zur Gesundheitsförderung von Kita, Schule und Betrieb zusammenkommen.

Die HAG will mit ihren Projekten im Stadtteil das kollektive Lernen in punkto Gesundheit fördern und die Verminderung gesundheitlicher Ungleichheit als kommunale Aufgabe verankern. Ein Schwerpunkt liegt hier auf sozial benachteiligten Gebieten. Stadtteilbezogenen Gesundheitsförderung stärkt die Kompetenz und Ressourcen der im Stadtteil lebenden und arbeitenden Menschen sowie stadtteilübergreifender Akteure (z. B. Krankenkassen, Wohnungswirtschaft).

Stadtteile sind räumliche Einheiten von ganz unterschiedlicher Größe, dabei nicht immer eine kommunale Organisationseinheit. Innerhalb eines Stadtteils überlagern sich häufig unterschiedliche Fördergebiete, politische Zuständigkeitsbereiche oder statistische Erfassungsgebiete. Vor allem hinsichtlich des Akteursspektrums, der Verantwortlichkeiten und der Kooperationsstrukturen ist der Stadtteil im Vergleich zu anderen Settings komplexer.

 

Dokumentation der Regionalkonferenz

Die Veranstaltungsdokumentation der Regionalkonferenz "Alter, was geht? Soziale Teilhabe als Beitrag zum gesunden Altern" am 31.01.2011 im Albertinen Haus können Sie hier downloaden.

 

Ihre Ansprechpartnerinnen

Petra Hofrichter
icon: telefon 040 / 2880 364 11
icon: mail Mail senden
 
 

Schule/Ausbildung

 
Aktualisiert am: 24.10.16