Hamburgische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e.V.

Motiv: Leben mit Dementz, Foto HAG
Navigation Überspringen
 

Migration und Demenz (i.Gr.)

Im Januar 2019 trafen sich auf Einladung der Koordinationsstelle der Landesinitiative etwa 30 Akteure aus der Altenhilfe, Verbänden und Einrichtungen für Menschen mit Migrationshintergrund, Krankenhäusern, Selbsthilfe, Beratung und Seniorenbeiräten zu einem Workshop, um darüber zu diskutieren, wie die Versorgungssituation von Menschen mit Demenz und Migrationshintergrund in Hamburg verbessert werden könnte.

Das Folgetreffen am 20. März war der Auftakt zur Gründung einer AG „Migration und Demenz“ im Rahmen der Landesinitiative. Die AG will die Entwicklung bedarfsgerechter Angebote anregen, eine für die Zielgruppe geeignete Öffentlichkeitsarbeit entwickeln und zur Entstigmatisierung der Erkrankung beitragen.

Außerdem wird ein „Runder Tisch Migration und Demenz in Hamburg“ ins Leben gerufen. Ziele des Runden Tisches sind Vernetzung und Austausch sowie das Benennen und Anstoßen von relevanten Themen.

Das erste Arbeitsergebnis der AG „Migration und Demenz“ ist eine Übersicht mit „Angeboten für Menschen mit Demenz und Migrationshintergrund in Hamburg“, die es Beratungseinrichtungen erleichtern soll, auf entsprechende Angebote hinzuweisen. Die Übersicht erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und soll sukzessive erweitert werden.

Die Landesinitiative Leben mit Demenz in Hamburg ist seit November 2018 Kooperationspartnerin im Projekt DeMigranz, Demenz Support Stuttgart. Der Aufbau der AG Migration und Demenz wird durch Mitarbeiterinnen des Projekt DeMigranz begleitet.

 

DeMigranz, Demenz Support Stuttgart

Die Landesinitiative Leben mit Demenz in Hamburg ist Kooperationspartnerin im Projekt DeMigranz, Demenz Support Stuttgart. Informationen zum Projket DeMigranz finden Sie hier.

 
 

Leben mit Demenz

 
Aktualisiert am: 26.06.19